Politikunterricht im 21. Jahrhundert – Einladung zum 2. Landesausschuss am 02. März 2019


Wir laden alle Interessierten herzlich zu unserem 2. Landesausschuss am 02. März um 11:00 Uhr ins Wilfried-Hasselmann-Haus der CDU Hannover ein!

Macht euch Politikunterricht Spaß? Sprecht ihr auch mal über aktuelle Themen oder wird nur trockene Theorie behandelt? Gemeinsam mit uns könnt ihr am 02. März über guten Politikunterricht diskutieren und eure eigenen Ideen in unser Thesenpapier einbringen. Wie soll der Politikunterricht im 21. Jahrhundert aussehen? Wie können wir junge Menschen für Politik begeistern? Was macht wirklich guten Politikunterricht aus? Über all diese Fragen wollen wir am Samstag mit euch diskutieren. Kommt vorbei!

SAVE THE DATE: SU-Seminar am 09. und 10. Februar 2019

Am 09. und 10. Februar findet unser diesjähriges SU-Seminar in Wolfsburg statt. Zusammen mit PR-Profi Jochen Steinkamp wollen wir uns zwei Tage lang mit dem Thema Rhetorik auseinandersetzen.

Wie trete ich richtig auf? Welche Wirkung erziele ich mit dem was ich sage? Wie funktioniert Überzeugung durch Sprache?

Diese und weitere Fragen wollen wir beantworten, um unser Auftreten zu verbessern und der Kunst des Redens etwas näher zu kommen. Meldet euch jetzt hier online an.

Hannoveraner Oberbürgermeister Stefan Schostok im Genderwahn – Aber nicht mit uns!

Liebe Lernende, Liebe Lehrende,

Klingt komisch?

Nach dem Willen von Hannovers Oberbürgermeister Stefan Schostok (SPD) soll dies bald ganz normal sein. In einer Pressemitteilung teilte dieser kürzlich mit, dass die Verwaltung der Stadt Hannover zukünftig geschlechtsneutrale Sprache verwenden wird, um ein Zeichen gegen Diskriminierung zu setzen

Wir von der Schüler Union Niedersachsen halten das für den falschen Weg!

Toleranz, Offenheit und Vielfalt sind für uns elementare Grundwerte, welche auch in der Schule von größter Wichtigkeit sind. Ein größeres Bewusstsein für dieses erreicht man allerdings nicht durch komplizierte Sprachakrobatik, sondern durch Taten. Anstelle dieser sinnfreien Aktion der Stadtverwaltung Hannover, hätten wir lieber eine zielführende Agenda gegen Diskriminierung im öffentlichen Raum gesehen.

Am Ende hilft es nämlich niemandem, nicht als Mann oder Frau angesprochen zu werden, wenn darauf keine Taten folgen. Deshalb setzen wir auch in Zukunft auf Inhalte in verständlicher Sprache, anstelle von sinnlosen Floskeln.