Mathe-Abitur: Nur anspruchsvoll oder zu schwer?

Zahlreiche Schüler niedersächsischer Gymnasien klagen über zu hohe Anforderungen in den schriftlichen Grund- und Leistungskursprüfungen im Fach Mathematik . „Dies ist keine überzogene Reaktion einiger weniger Schüler“ so Landespressesprecher Johannis Wilbertz. „Auch der Philologenverband und einige Elternverbände bestätigen, dass die

„Religion in der Schule“ – Gebetsräume, Feiertage und Religionsunterricht?

Am 20./21. Februar beriet die Schüler Union Niedersachsen auf ihrem Landesausschuss in Uelzen über das Thema „Religion in der Schule“. Dazu stellten sich Jan Hendrik Saxe (Vorsitzender der Landeskammer der Evangelischen Jugend in der evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers) und Jörg Hillmer

Lehrer müssen an den Gymnasien bleiben!

Zurzeit fordert die Landesschulbehörde Gymnasien auf, Lehrer an Grund-, Haupt-, Real- und Oberschulen abzugeben. Grund dafür sei eine sich abzeichnende „intensive Unterversorgung“ an mehreren Schulen der genannten Schulformen. Betroffen von der Aufforderung sind vor allem Gymnasien. „Mit hoher Wahrscheinlichkeit“ hätten auch

Zweifel bestätigt – Unterrichtsversorgung mangelhaft

Wie Kultusministerin Heiligenstadt am Mittwoch im Landtag einräumen musste, ist die Unterrichtsversorgung an niedersächsischen Schulen auf 99,5% gesunken. Dies ist ein Tiefstand, wie es ihn seit zehn Jahren nicht mehr gab. Zum Vergleich: Noch im letzten Jahr lag die Unterrichtsversorgung

Sprachprobleme bei Flüchtlingskindern groß! – Landesregierung versagt

Die Probleme mit der deutschen Sprache bei Flüchtlingskindern in Niedersachsen sind größer als bisher durch die Landesregierung dargestellt. (© S. Hofschlaeger / pixelio.de) Der Landespressesprecher der Schüler Union (SU) Johannis Wilbertz kritisiert: „Die Landesregierung hat die Zahl der Flüchtlingskinder unterschätzt,