Zweifel bestätigt – Unterrichtsversorgung mangelhaft

Wie Kultusministerin Heiligenstadt am Mittwoch im Landtag einräumen musste, ist die Unterrichtsversorgung an niedersächsischen Schulen auf 99,5% gesunken. Dies ist ein Tiefstand, wie es ihn seit zehn Jahren nicht mehr gab. Zum Vergleich: Noch im letzten Jahr lag die Unterrichtsversorgung

Schüler Union kritisiert holprigen Start ins neue Schuljahr

Zu Beginn des neuen Schuljahres befürchtet die Schüler Union Niedersachsen, dass es vor allem an den Gymnasien zu großen Problemen mit der Unterrichtsversorgung kommen könnte. „Da die Pflichtstundenerhöhung für Gymnasiallehrer verfassungswidrig ist und somit rückgängig gemacht wurde, hatte das Land

Zweite Fremdsprache und MINT-Fächer stärken statt Zukunftschancen vernichten.

Kultusministerin Heiligenstadt plant, trotz der Verlängerung der Schullaufbahn auf 13 Jahre, die verpflichtende zweite Fremdsprache in der 11. Klasse abzuschaffen sowie die verpflichtende Unterrichtsstundenzahl in den MINT-Fächern über die komplette Schullaufbahn zu verkürzen. Besonders betroffen sind dabei die Fächer Physik,

Die unhaltbare Ministerin

Nach monatelangen Widersprüchen haben die Gegner der Mehrarbeit für Gymnasiallehrer nun endlich Recht bekommen. Das von Kultusministerin Frauke Heiligenstadt durchgepeitschte Gesetz, welches Gymnasiallehrer zu einer Stunde mehr Unterricht verpflichtet wurde heute vom OVG gekippt. Aufatmen in Niedersachen! Sowohl Lehrer als

Schüler Union: Rot-Grün vernichtet Bildungschancen

Die Schüler Union Niedersachsen kritisiert die vorgelegte Schulgesetznovelle der Landesregierung scharf und wertet dieses Gesetzvorhaben trotz aller Zerstreuungsversuche von Seiten der Kultusministerin als „Anschlag auf die Schulvielfalt und den Leistungsgedanken“. Die Schulgesetznovelle der Rot-Grünen Koalition in Hannover werde die Bildungslandschaft