45. Landesdelegiertentag der Schüler Union Niedersachsen 2015 – Neuer Vorstand, neue Ideen.

<Am 27./28. Juni 2015 tagten die Delegierten der Schüler Union Niedersachsen im Havenhostel in Cuxhaven.
Auch in diesem Jahr kamen alle Delegierten der Schüler Union Niedersachsen zusammen, um einen neuen Vorstand zu wählen und um sich wieder über wichtige, schulpolitische Belange zu beraten. Im Vordergrund stand dieses Jahr dabei das Verknüpfen von Schule und Wirtschaft. Dazu war unter anderem Enak Ferlemann MdB (CDU), parlamentarischer Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium sowie Kai Seefried MdL (CDU), bildungspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, eingeladen. Auch die aktuelle Bildungspolitik in Niedersachsen wurde umfangreich thematisiert.LDT15

Als Tagungspräsident konnte Jonas Soluk gewonnen werden, er war Vorsitzender der SU Niedersachsen von 2010-2012. Es folgten einige Grußworte unter anderem von Tilman Kuban, dem Vorsitzendem der JU Niedersachsen, der sein Grußwort besonders den Gefahren der Schulgesetzgesetznovelle widmete.

Nach einer kurzen Beratung über Satzungsänderungsanträge stellten Anna Grill und Jannes Böck das von ihnen verfasste Thesenpapier „Wirtschaft und Schule – Herausforderungen der Zukunft“ vor, welches ein Konzept zur besseren Verzahnung von Wirtschaft und Schule bietet und von den Delegierten einstimmig angenommen wurde.

In den kritischen Diskussionen mit Kai Seefried und Enak Ferlemann wurde sich mit den Hürden der Verknüpfung von Wirtschaft und Schule noch einmal auseinandergesetzt. Aber großes Interesse galt auch den aktuellen schulpolitischen Entwicklungen, in denen die Schüler Union eine Benachteiligung der Gymnasien und Förderschulen gegenüber integrativen Gesamtschulen sieht, und welche den Schulfrieden und die Unterrichtsqualität in Niedersachsen gefährden.

Wie in jedem Jahr wurde ein Kreisverband, der einen besonderen Verdienst geleistet hat, durch die Aktion „Bester Kreisverband“ ausgezeichnet. Gewinner der Aktion war der Kreisverband Wesermarsch, welcher vor allem für seine exzellente Mitgliederentwicklung sowie für seine kritische Auseinandersetzung mit der Schulgesetznovelle der rot-grünen Landesregierung ausgezeichnet wurde.

Höhepunkt des Landesdelegiertentages war die Wahl des neuen Vorstandes.
In einer Kampfkandidatur ist Anna Grill (17, KV Heidekreis) mit 68,2 % der Stimmen zur neuen Vorsitzenden gewählt worden. Sie löst damit Benedict Lösser als Vorsitzenden ab. Desweiteren wurden Nick Köncke (18, KV Hannover) und Alexandra Seebode (18, KV Göttingen) als stellvertretende Vorsitzende, Julian Wesch (18, KV Cuxhaven) als Landesschatzmeister, sowie Johannis Wilbertz (17, KV Wesermarsch) als Landespressesprecher, gewählt.

Den Vorstand komplettieren die Beisitzer Nicolas Bömelburg (16, KV Helmstedt), Philipp Heitmann (19, KV Oldenburg), Laura Lehne (16, KV Celle), Phil Scholz (15, KV Hannover) und Jan Boris Willhöft (18, KV Uelzen).

Für neue Ideen innerhalb der Schüler Union sorgten die vielen Sachanträge aus allen Bereichen der Schulpolitik.

In ihrem Ausblick auf das kommende Jahr betonte die neue Vorsitzende Anna Grill im Besonderen: „Die Bildungspolitik der rot-grünen Landesregierung ist weit verfehlt und eine absolute Katastrophe! Die SU als Sprachrohr für Schüler wird sich auch weiterhin für den Erhalt eines leistungsorientierten Bildungssystems einsetzen, denn Leistung muss sich wieder lohnen!“ Sie freue sich sehr auf die Zusammenarbeit mit dem neu gewählten Vorstand und blicke zuversichtlich auf das nächste Jahr.

Es ging erneut ein sehr erfolgreicher Landesdelegiertentag zu Ende.

Landesdelegiertentag 2014 – Neuer Landesvorstand und neues Grundsatzprogramm

Die Delegierten der Schüler Union (SU) Niedersachsen tagten am 12./13. Juli 2014 auf dem Gelände des Landessportbundes Niedersachsen in Hannover.

Wie jedes Jahr wurde auf dem Landesdelegiertentag (LDT) ein neuerLandesvorstand gewählt. Neuer Landesvorsitzender ist der Celler Benedict Lösser. Neben den Wahlen beinhaltete der 44. LDT mit der Diskussion und Verabschiedung eines neuen Grundsatzprogramms, sowie einer Diskussion mit dem Generalsekretär der niedersächsischen CDU, Ulf Thiele MdL,eine umfangreiche Tagesordnung.

Einige Kreisverbände der SU Niedersachsen wurden für ihre Arbeit vor Ort besonders ausgezeichnet. Hervorzuheben ist dabei der Kreisverband Cuxhaven welcher mit reichlich Aktionen vor Ort sehr viele neue Mitglieder werben und sich somit den 1. Platz in der Kategorie “Bester Kreisverband“ verdiente. Durch ihre vielen politischen Veranstaltungen und Partys konnte die SU Cuxhaven mit über 250 Mitgliedern zum größten SU Kreisverband in Niedersachsen aufsteigen.

Noch vor dem Mittagessen stellte Jan-Hendrik Ehlers in einer emotionalen Rede das neue, von ihm verfasste, Grundsatzprogramm vor und erklärte seine Beweggründe dafür.

Frisch gestärkt durch ein reichhaltiges Mittagessen folgte ein mitreißendes Grußwort des Landesvorsitzenden der JU Niedersachsen Tilman Kuban. Interessant war dabei vor allem seine Sichtweise bezüglich der Bedeutung von CDU (Christlich Demokratische Union). Er sieht in dem C die Offenheit der Weltreligion des Christentums und schreibt besonders dem „U“ für „Union“ sehr viel Bedeutung zu, welches für die Geschlossenheit stehe, die sich sowohl durch die CDU, aber auch durch die JU und die SU ziehe.

Später berichtete der Generalsekretär der CDU Niedersachsen Ulf Thiele MdL über die kontroverse bildungspolitische Lage in Niedersachsen. In seinen Ausführungen zu den Problematiken des niedersächsischen Bildungssystems stachen besonders die von der Landesregierung geplante Streichung von 2000 Lehrerstellen auf Unverständnis und Empörung bei den anwesenden SUlern. Die geplante weitere Schwächung der Gymnasien und die zu befürchtende finanzielle Notsituation an den Hochschulen, wurden beunruhigt aufgenommen. Nach seiner Analyse der Politik der Rot-Grünen Landesregierung stellte sich Thiele einer munteren Diskussion mit den Teilnehmern des Landesdelegiertentages.

Als besonderer Höhepunkt des Wochenendes wurde ein neuer Vorstand gewählt. Nachfolger von Oliver Oswald im Amt des Landesvorsitzenden wurde der 17-jährige Benedict Lösser aus Celle, der mit 79% der Stimmen gewählt wurde. Seine Stellvertreter sind Jan-Hendrik Ehlers (16, Cuxhaven) und Niklas Günther (17, Uelzen). Alexandra Seebode (17, Göttingen) wurde neue Landesschatzmeisterin und Samuel Goldbuch (18, Hannover) Landespressesprecher. Den Vorstand komplettieren die Beisitzer: Leon Sieverding (16, Cloppenburg), Anna Grill (16, Heidekreis), Jannes Böck (16, Wesermarsch), Désirée Lasserre (16, Gifhorn) und Fabian Holz (15, Cuxhaven).

Für frischen Wind sorgten bereits einige Sachanträge. So fordert die SU Niedersachsen, tiefgreifendere Aufklärung zum deutschen Politik- und Demokratiesystem im Unterricht und zusätzliche Podiumsdiskussionen bei anstehenden Wahlen. Außerdem spricht sie sich für die Stärkung des gegliederten Schulsystems aus und fordert die Landesregierung auf, ihre einseitige Bevorzugung der integrierten Gesamtschulen zu beenden.

Der neue Landesvorsitzende Lösser  rekapituliert: „Der 44. Landesdelegiertentag in Hannover war ein voller Erfolg. Die SU ist auch zukünftig gut aufgestellt mit einem super Team im Landesvorstand und einem inhaltlich starken Grundsatzprogramm. Wir als größte politische Schülerorganisation in Niedersachsen haben wiedereinmal bewiesen, dass wir eine inhaltlich aktive und diskussionsfreudige Jugendorganisation sind.“    Weiter führt Lösser aus: „Wir wollen uns auch zukünftig für die Belange der Schüler einsetzen, frei von jeglicher Ideologie. Wir sehen uns dabei als Dienstleister für Schülervertretungen und als politisches Sprachrohr der Schülerschaft.“