Einladung zum Werkstattgespräch mit Mareike Wulf MdL

Die Digitalisierung spielt in immer mehr Lebensgebieten eine Rolle – so auch in der Bildung. Doch wie können digitale Konzepte wirklich sinnvoll eingesetzt werden und wo sind die Grenzen der Digitalisierung? Welche Konzepte gibt es bereits?
Darüber und über vieles mehr wollen wir in einem Werkstattgespräch mit der stellvertretenden CDU-Fraktionsvorsitzenden im Landtag, Mareike Wulf MdL sprechen.

Danach ist eure Meinung gefragt. Wie soll die SU der Zukunft aussehen? Welche Probleme gibt es vor Ort und wo müssen wir als Landesvorstand noch aktiver werden. Unser stellvertretender Landesvorsitzender Julien Jopp führt mit euch ein Brainstorming zur Zukunft der SU Niedersachsen. Meldet euch jetzt weiter unten an!

Die Veranstaltung findet statt am:

30.November 2019 ab 12 Uhr

in der

CDU Kreisgeschäftsstelle

(Walderseestraße 21, 30177 Hannover)

Hier könnt ihr euch online Anmelden:

 

#letsgetdigital – Wir starten unsere Digitalkampagne!

Alle sprechen von „Digitalisierung“. Doch wie wirkt sich diese auf unser Bildungssystem aus? Welche Vorteile und Nachteile bringt sie mit sich? Diese Fragen wollen wir in unserer neuen Beitragsreihe #letsgetdigital beantworten. Ab jetzt könnt ihr euch immer am #digitaldienstag auf interessante Fakten rund um die Digitalisierung an Schulen und der damit einhergehenden digitalen Unterrichtsgestaltung freuen! Wir starten mit Fakten über das Thema „Wie funktioniert überhaupt digitales Lernen?“. Darüberhinaus wird es in diesem SU-Jahr viele neue Veranstaltungen zu diesem Thema geben.

#whatthefact #letsgetdigital #digitaldienstag #education #school #politics #schuelerunion

 

Ist Schule in Niedersachsen für “die Tonne”?

Unter der Leitfrage „Ist Schule in Niedersachsen für die Tonne?“ startete die Schüler Union Niedersachsen am 02. Oktober ihre erste Umfrage zum Stand der niedersächsischen Bildungspolitik in Braunschweig. Dabei bewerteten die befragten Schüler die Braunschweiger Schulen insgesamt mit der Note 2,7.  Insbesondere der Ausfall von Schulstunden fiel mit einer Durchschnittsnote von  3,1 negativ auf. Ebenso schlecht wird die finanzielle Ausstattung der Schulen in der Stadt Braunschweig bewertet. Vergleichsweise positiv fällt lediglich die Meinung der Schüler über ihren Unterricht aus. Die Befragten gaben der Unterrichtsqualität die Note 2,5. Der Landesvorsitzende der niedersächischen Schüler Union, Lucas Mennecke, meint dazu:  Es ist erschreckend, dass Schüler ihre Schulen nur mit der Note „befriedigend“ bewerten. Wir müssen den Anspruch haben, unsere Schulen auf das Niveau „sehr gut“ zu bringen- und zwar flächendeckend.“ Die Niedersächische Schüler Union fordert daher die Landesregierung und insbesondere den Kultusminister auf, den Schulen die bestmögliche Versorgung mit Lehrern und Lehrmitteln zu gewährleisten. „Das sind wir unseren Schülern schuldig“, so Mennecke. Die Schüler Union wird bis  Sommer 2020 noch drei weitere Schülerbefragungen in Göttingen, Lüneburg und Oldenburg durchführen.

Gestern fand unser 49. Landesdelegiertentag in Hannover statt. Mehr als 30 junge engagierte SUler folgten der Einladung und setzten sich einen ganzen Tag lang intensiv mit bildungspolitischen Fragen auseinander. Besonders im Mittelpunkt stand dabei unser Leitantrag, verfasst von Julia Swiatkowski und Jonas Pape-Petrulat, der die Arbeit der Schülervertretungen an ihren Schulen thematisiert, welche sich manchmal als sehr schwierig herausstellt. Die Schüler Union Niedersachsen fordert deshalb, dass Schülervertreter mehr Mitspracherecht und Respekt der Schulleitungen entgegengebracht wird!  „“ weiterlesen