Schüler Union Niedersachsen diskutiert über Integration

Die Schüler Union Niedersachsen nutzte das Wochenende des 30./31. Oktober 2010, um auf einem gemeinsamen Seminar in Wilhelmshaven zwei wichtige aktuelle schulpolitische Themen zu besprechen: Neben umfangreichen Debatten und den Erkenntnissen zahlreicher Referenten tauschten sich rund 25 SU’ler zum Thema der schulischen Integration aus und diskutierten gemeinsam über die neuen Pläne der Landtagsfraktionen eine neue Oberschule einzuführen. Im Rahmen eines Landesausschusses, welcher am Sonntagmorgen innerhalb des Seminars stattfand, wurde ein Leitantrag des Landesvorstandes zur Integration besprochen und verabschiedet.
Im Rahmen einer Podiumsdiskussion kamen fachkundige Gäste unterschiedlicher Couleur zusammen, um ihre durchaus kontroversen Sichtweisen zum Thema der schulischen Integration auszutauschen. Neben Hans Werner Kammer, dem CDU Bundestagsabgeordneten aus Wilhelmshaven, Abdou Ouedrago, einem Vertreter des Niedersächsischen Integrationsrates, und Brigitte Kunze, der Schulleiterin der Freiherr vom Stein Realschule in Wilhelmshaven, kam auch Jürgen Petersen von der FDP zu Wort und brachte seine Ideen in die Debatte ein. Als breiter Konsens galt dabei, dass nur durch eine effektive Sprachförderung Migranten in das Schulleben eingegliedert werden können – denn ohne einen sicheren Umgang in der deutschen Sprache kann kein Zusammenleben gelingen.
Der zweite Teil des Seminars stand im Zeichen der aktuellen Schulstrukturreform in Niedersachsen: Die Pläne der neuen Oberschule wurden von dem bildungspolitischen Sprecher der CDU Landtagsfraktion, Karl Heinz Klare MdL, im Detail aufgezeigt und im konstruktiven Dialog diskutiert. Schwerpunkte in dieser Diskussion lagen darin, ob und in welchem Ausmaß noch eine chancengerechte Leistungsdifferenzierung an den neuen Oberschulen gewährleistet werden kann.
Mit diesen zwei sehr wichtigen Schwerpunktthemen hat die SU wieder einmal gezeigt, dass sie auf die notwendigen Fragen der Schulpolitik nicht nur den Kontakt mit Fachleuten und der Politik sucht, sondern auch eigene Gedanken und Forderungen dazu einzubringen bereit ist. Auf diesem Wochenende kam aber natürlich auch der Spaß nicht zu kurz: Nachdem die Delegierten und Gäste der Schüler Union sich einer Führung des Marinestützpunktes in Wilhelmshaven annahmen, ließen sie es auf einer großen Party krachen und machten einmal mehr klar, dass Politik und Party die perfekte Mischung darstellen!

Schüler Union Niedersachsen diskutiert über Integration

Das könnte dir auch gefallen