Bildungsbericht 2010 spricht Schüler Union aus dem Herzen

Der kürzlich veröffentlichte dritte Bildungsbericht der Länder und des Bundes spricht viele Thematiken an, für die die Schüler Union Niedersachsen sich lange einsetzt. Der von unabhängigen Wissenschaftlern erstellte und von der Kultusministerkonferenz und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung in Auftrag gegebene Bericht analysiert die Herausforderungen, vor der das Bildungssystem in Deutschland mittelfristig stehen wird. Neben dem demographischen Wandel wird auch der Fachkräftemangel als ein Kernpunkt angesprochen.

Jonas Soluk, Landesvorsitzender der Schüler Union, dazu: “Viele der durch die Experten erarbeiteten Ergebnisse sind schon lange Punkte, für die sich die Schüler Union starkgemacht hat. Besonders in dem Aspekt der demographischen Schieflage sehen wir dringenden Handlungsbedarf. Durch die Förderung und Unterstützung von Familien muss hier der Grundstein für eine langfristige, gesunde Zukunft Deutschlands gelegt werden. Neben der Verbesserung der Durchlässigkeit der verschiedenen Schulformen sehen wir als SU Niedersachsen auch unsere schon länger geäußerte Ansicht in dem Bildungsbericht bestätigt, dass die berufsspezifische Qualifizierung ausgebaut werden muss, um den Bedarf an Fachkräften decken zu können.”
Die Regierungen dürfen nach Ansicht der SU Niedersachsen auch die effiziente Arbeitsweise ihrer Kultusministerien überprüfen, um im Hinblick auf die desolate Haushaltslage Einsparpotential auszumachen. Die finanziellen Investitionen die direkt der Bildungsarbeit zufließen müssten aber unangetastet bleiben. Investionen in die Bildung stellen Investitinen in die Zukunft dar, so Soluk.

Bildungsbericht 2010 spricht Schüler Union aus dem Herzen

Das könnte dir auch gefallen