„Ihr tut was für uns“ – SU veranstaltet SV-Seminar in Hannover

Schülerrechte, Projektplanung und Rhetorik sind maßgeblich für eine gute SV-Arbeit vor Ort.
Aus diesem Grund lud die Schüler Union (SU) Niedersachsen Schülervertreter aus dem gesamten Landesgebiet nach Hannover ein. Mehr als 80 Schülerinnen und Schüler folgten der Einladung in die Landeshauptstadt, um sich unter anderem von Rhetoriktrainern, erfahrenen SV-Beratungslehren und engagierten SU’lern in diesen Disziplinen coachen zu lassen.

„Erst eine Schülervertretung (SV), die weiß, was sie darf, wie sie es umsetzen kann, und die das Umgesetzte wirksam präsentieren kann, vertritt die Schülerschaft zu 100%“, so der SU-Landesvorsitzende Marius Wüstefeld. „Unser Ziel ist es, dass möglichst alle SV’en ihre Rechte und auch Pflichten wahrnehmen, dabei wollen wir sie als Schüler Union, der größten politischen Schülerorganisation in unserem Land, unterstützen.

In der abschließenden Feedback-Runde sah man, dass die SU ihrem ambitionierten Ziel ein Stück näher gekommen ist. „Ich konnte heute eine Menge mitnehmen und werde es auf jeden Fall in meine SV Arbeit vor Ort einfließen lassen. Schon während des Seminars sind mir neue Ideen für Veranstaltungen an unserer Schule gekommen. Ich fand es heute echt gut. Ihr tut was für uns, dass ist selten“, so eine Seminarteilnehmerin abschließend.