Schüler Union stützt FDP-Vorschlag zum Elternwillen – Gegen Frustrationserlebnisse von Niedersachsens Schülerinnen und Schüler

Ausdrückliche Zustimmung zu der Forderung aus den Reihen der FDP-Fraktion den freien Elternwillen durch eine Aufnahmeprüfung an den weiterführenden Schulen einzuschränken, äußerte der Landesvorsitzende der Schüler Union Niedersachsen, Till Cordes.

“Wir sehen in der Erfüllung unserer langjährigen Forderung einen wichtigen Schritt zu einem fördernden und fordernden dreigliedrigen Schulsystem. Unseren Mitschülerinnen und Mitschüler werden Frustrationserlebnisse erspart, wenn Sie an der besuchten Schulform über- oder auch unterfordert werden.”

Der 18jährige Cordes: “Zusammen mit der erhöhten Durchlässigkeit des gegliederten Schulwesens wird Niedersachsen mit diesem Vorschlag an die Spitze der bildungspolitischen Bundesliga vorstoßen. Die FDP kann mit unserer vollen Unterstützung für diesen Vorschlag rechnen.”

Landesvorsitzender besucht SU Rheinland-Pfalz

Der niedersächsische Landesvorsitzende der Schüler Union, Malte Kramer, hat am vergangenem Wochenende den Landestag der Schüler Union Rheinland-Pfalz besucht. Dieser stand unter dem Thema „Sprachqualifikation Französisch“.

Bei der Wahl zum rheinland-pfälzischem Landesvorsitzenden setzte sich der bisherige BKA-Delegierte Hendrik Wesseling aus dem Kreisverband Neuwied durch. In seinem Grußwort bedankte sich der Landesvorsitzende aus Niedersachsen, Malte Kramer, für die bisher erfolgte gute Zusammenarbeit der beiden Landesverbände auf Bundesebene bei der bisherigen Landesvorsitzenden Beatrix Nieder. Er wünschte seinem neuen Amtskollegen viel Erfolg in der vor ihm liegenden Amtszeit. Auch freut sich der Niedersachse auf die Zusammenarbeit mit dem neugewählten BKA-Delegierten aus Rheinland-Pfalz, Christoph Angele. „Es ist schön, wenn aus Rheinland-Pfalz wieder frischer Wind in die Arbeit des Bundesverbandes einzieht.“, Kramer dazu.

Landesvorstand der Schüler Union geht an der Nordsee in Klausur

Zu einer Klausurtagung traf sich der Landesvorstand der Schüler Union (SU) Niedersachsen vor kurzem in Otterndorf bei Cuxhaven. Die intensive Arbeitsplanung für das laufende Jahr, speziell auch die Arbeit am Mitgliedermagazin und dem SV-Leitfaden standen dort im Vordergrund.

Neben einer neuen Ausgabe des Mitgliedermagazins SUbstanz wird der Landesverband daneben einen überarbeiteten SV-Leitfaden, der auch die Neuerungen der Eigenverantwortlichen Schule enthält, herausbringen. Der nächste Landesausschuss und das nächste Seminar wird ganz unter dem Thema Hauptschule stehen. Das Seminar findet am 6. und 7. Oktober in Lüneburg stattfinden. Auch ein SV-Seminar ist für den November geplant.

Als besonderen Gast konnte SU-Landesvorsitzender Malte Kramer den CDU-Fraktionsvorsitzenden im niedersächsischen Landtag, David McAllister, begrüßen. Dieser zeigte sich erfreut, dass der Landesvorstand sich in seinem Wahlkreis treffe und die SU seit Jahren kontinuierlich Politik auf der Landesebene gestalte. McAllister führte aus, selbst einmal Stv. SU-Kreisvorsitzender gewesen zu sein und gab in Folge einen ausführlichen Überblick, über verschiedene Politikfelder und die Arbeit der CDU-geführten Landesregierung der vergangenen Jahre. Auch über die politischen Pläne für die Zukunft berichtete er und bereitete den SU-Landesvorstand auf den kommenden Landtagswahlkampf vor.

Malte Kramer zeigte sich erfreut über den erfolgreichen Verlauf der Klausurtagung und ist sich sicher, „dass die ehrgeizigen Ziele des Landesverbandes für die nächsten Monate auch gut umgesetzt werden.“