Schüler Union unterstützt Ministerin von der Leyen – Sprachförderung in Kindergärten!

Zu den Äußerungen der Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen zur früheren Förderung bei Kindern mit Sprachdefiziten meldet sich der Landesvorsitzende der Schüler Union Niedersachsen (SU), Malte Kramer, zu Wort.

„Die Forderungen nach Sprachtests und einer gezielten Förderung im Kindergarten sind absolut zu begrüßen“, so Kramer, der sich freut, dass eine Forderung seiner Schüler Union endlich Einzug in deutsche Ministerien hält. „Sprachtests ab vier Jahren und die folgende Unterstützung – wenn sie denn nötig ist – sind alte Forderungen der SU.“

„Es kann nicht sein, dass jedes dritte Kindergartenkind mit den anknüpfenden Schwierigkeiten des Migrationshintergrundes zu kämpfen hat“, sagt der SU-Landeschef. Das Beherrschen der deutschen Sprache sei „unerlässlich für das spätere Bestehen der schulischen und beruflichen Ausbildung.“ Auch deutsche Kinder wiesen immer wieder Mängel auf: „Um allen Kindern die gleichen sprachlichen Voraussetzungen zu bieten, damit sie auf einem Level in ihre Schulkarriere starten, ist es unentbehrlich, früh herauszubekommen, wer welche Defizite hat – nur so kann ihnen geholfen werden!“, so Kramer.

Unterstützung erhält von der Leyen daher auch bei ihrem Appell, die durch sinkende Schülerzahlen im Bildungsbereich frei werdenden finanziellen Mittel auch dort zu belassen. „Die Chance, künftig mehr Geld für jeden einzelnen Schüler zu Verfügung zu haben, darf nicht verpasst werden!“, fordert der SU-Chef: Maßnahmen wie die sprachliche Förderung könnten so mehr als ausreichend finanziert werden. „Wer an Bildung spart, spart am falschen Ende“, so Kramer abschließend.

Schüler Union unterstützt Ministerin von der Leyen – Sprachförderung in Kindergärten!

Das könnte dir auch gefallen