Schüler Union: Punktesystem der Oberstufe ab Jahrgang 5!

Die Schüler Union Niedersachsen fordert eine Änderung des Schulnotensystems. Das Punktesystem der gymnasialen Oberstufe, in dem die Bewertung von 0 bis 15 Punkten geht, soll ab der fünften Klasse eingeführt werden.
„Das Punktesystem ist gegenüber dem jetzigen System mit Noten von 1 bis 6 viel gerechter. Es ermöglicht dem Lehrer differenzierte und nuancierte Noten herauszuarbeiten“, so der Landesvorsitzende Malte Kramer und verweist auf zahlreiche Lehrer, die „ohnehin Zwischennoten wie 3+ oder 3- vergeben.“ Doch seien diese Unterscheidungen bislang nicht gestattet und erscheinen daher auch nicht auf den Zeugnissen der Schüler.
„Zwischen einer 3+ und einer 3- existiert jedoch ein Leistungsunterschied von fast einer Note – für eine bessere Vergleichbarkeit und Fairness den Schülern gegenüber fordern wir die Einführung des 15-Punkte-Systems, das einen solchen Unterschied auch deutlich machen kann!“, so der SU-Chef.
Warum dieses sinnvolle System jedoch erst ab der 12. Klasse verwendet wird, ist der Schüler Union nicht klar. „Eine gerechte Benotung muss auch schon zu Beginn der Notengebung stattfinden“, fordert Kramer.