PISA-E: Aufforderung zum Wandel

Zu den Ergebnissen der PISA-E-Studie meldete sich auch der Landesvorsitzende der Schüler Union (SU) Niedersachsen zu Wort: „Der minimale Sprung Niedersachsens in der Wertung macht deutlich, dass der begonnene richtige Weg in der Schulpolitik noch lange nicht zu Ende ist. Um Schule leistungsfähiger zu machen, braucht es frische Ideen, engagierte Lehrer, Schüler und Eltern und eine gehörige Portion Mut und Entschlossenheit.“

Die immer wieder auftauchende Kritik, die Reformen gingen zu schnell und überforderten die Schulen, weist Albert dabei entschlossen zurück: „Der Reformdruck in Deutschland ist allgegenwärtig – da können sich die Schulen nicht in eine Ecke zurückziehen und sich dem Wandel entziehen. Ich freue mich umso mehr, aus vielen Schulen von guten, neuen, innovativen Ideen zu hören, anstatt einfach nur zu jammern.“

Der 18jährige Braunschweiger abschließend: „PISA zeigt, der Weg ist noch weit. Packen wir’s an!“

PISA-E: Aufforderung zum Wandel

Das könnte dir auch gefallen