Veit Albert neuer Landesvorsitzender

Am Wochenende 18./19. Juni fand in Göttingen der 34. Landesdelegiertentag der Schüler Union Niedersachsen statt. Am ersten Tag standen zwar die Wahlen zum Landesvorstand im Vordergrund, doch auch die anschließenden Diskussionsforen zu den Themen „Reform der Schülervertretung“, „Niedersächsische Schulinspektion“ und „Mehr Eigenverantwortung wagen“ regten zu interessanten Diskussionen an und gaben den Teilnehmern Einblicke in die neusten Entwicklungen im Bereich Schule.

Bei der Wahl zum Landesvorsitzenden wurde Veit Albert aus Braunschweig nach einem spannenden Wahlkampf mit nur vier Stimmen Vorsprung vor seinem Konkurrenten Maximilian Oppelt zum Nachfolger des bisherigen Vorsitzenden Till Cordes gewählt. Neue stellvertretende Vorsitzende sind Malte Kramer (Grafschaft Bentheim) und Maximilian Oppelt, als Schatzmeister wurde Gerold Schäfer (Hildesheim) wiedergewählt und die Hannoveranerin Beatrice von Jeinsen spricht in Zukunft für die Schüler Union. Um die Posten der fünf Beisitzerinnen und Beisitzer bewarben sich zehn Teilnehmerinnen und Teilnehmer, gewählt wurden Janina Uhlworm (Göttingen), Carsten Rehder (Harburg-Land), Sven Hartmann (Schaumburg), Christoph Ponto (Goslar) und Michael Weickert (Nienburg). Der neue Landesvorstand hofft, die erfolgreiche Arbeit des letzten Landesvorstand fortsetzten zu können, die insbesondere von Till Cordes geprägt worden war. Dessen Engagement für die Schüler Union wurde auch in den Grußworten besonders hervorgehoben, die zum Beispiel von Göttingens Oberbürgermeister Danielowski und vom Bundestagsabgeordneten Hartwig Fischer gehalten wurden.

Hartmut Saager, Staatssekretär im Kultusministerium, referierte ausführlich über die niedersächsische Bildungspolitik und gab den Anwesenden die Möglichkeit zur Nachfrage und Diskussion.

Nach einer feucht-fröhlichen Party am Samstagabend begrüßten die Teilnehmer am Sonntagmorgen mit viel Applaus den ehemaligen SU-Landesvorsitzenden, Eckart von Klaeden, der in seiner Funktion als Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU/CSU-Bundestagsfraktion in einer einstündigen Rede zu den Delegierten sprach. Auch anschließend ging es inhaltlich weiter. So wurde über das neue Grundsatzprogramm der Schüler Union diskutiert und abgestimmt, das vom ausscheidenden stellvertretenden Landesvorsitzenden Markus Duram verfasst worden ist, und es galt den von Veit Albert verfassten Leitantrag unter dem Motto „Schüler! Macht! Schule!“ zu beraten und zu verabschieden.

Veit Albert neuer Landesvorsitzender

Das könnte dir auch gefallen