Alt-Ministerpräsident Ernst Albrecht bei Schüler Union – Gemeinsame Kreisvorsitzendenkonferenz von Schüler Union, Junger Union und RCDS

Im Mittelpunkt der gemeinsamen Kreisvorsitzendenkonferenz von JU, SU und RCDS im niedersächsischen Landtag standen ein Vortrag des ehemaligen Ministerpräsidenten Ernst Albrecht sowie eine Diskussion über das Selbstverständnis der drei Jugendorganisationen. Der niedersächsische Ministerpräsident der Jahre 1976 bis 1990, der sich heute aus der Öffentlichkeit zurückgezogen hat und als Berater der Regierung Kirgistans fungiert, wies die Zuhörer eindringlich auf die Probleme in der Bundesrepublik und die Notwendigkeit eines immer fortwährenden Erneuerungsprozesses hin. Jede Generation müsse von Neuem Frieden, Freiheit und Wohlstand sichern, so der CDU-Politiker. Albrecht lobte am Ende seines mit viel Applaus bedachten Vortrages den Politiknachwuchs: „Ich bin jedem dankbar, dass er sich schon in jungen Jahren für unseren Staat engagiert.“ Nach einer anschließenden Kaffeepause tauschten die Kreisvorsitzenden ihre Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit den jeweils anderen Jugendorganisationen, untereinander aus. Alle Teilnehmer stimmten darin überein, die Beziehungen zwischen Schüler Union (SU), Junger Union (JU) und dem Ring Christlich Demokratischer Studenten (RCDS) zu intensivieren.